Es gibt Dinge, die mag man. Man kennt nicht unbedingt den Grund.
Und dann gibt es Dinge, die mag man nicht. Gerüche zum Beispiel.
Ich habe einmal vor vielen Jahren als Austauschschüler in Paris eine hypermoderne Müllverbrennungsanlage besichtigen müssen. So etwas meine ich.

Oder Selleriesalat.
Meine Oma hat ihn geliebt und mein Papa mag ihn auch. Ich nicht.
Mit vielen Vorlieben und Abneigungen sind natürlich auch große Gefühle verbunden, vor allem aber auch Erinnerungen.

PRAG

weckt.

Weckt Gefühle und Erinnerungen.
Und verbindet sie auf eine faszinierende Art zu etwas ganz Persönlichem.

Es gibt ja Menschen, die man einfach mag, ohne genau den Grund dafür zu kennen. Sie sind nett, freundlich, sympathisch. Man sieht sie gern, trifft sich mit ihnen, unternimmt dies und das, mal mehr, mal weniger.
Und wahrscheinlich riechen sie auch gut.
Wenn dies auch auf Schauspieler zutrifft, dann riecht Nora Tschirner bestimmt verdammt gut.

Und mit Tom Krimi und Erik Lautenschläger und ihrer Band

PRAG

klingt sie auch noch so.

prag

Leisestreichler
Sophie Marceau
Zeit
Zweiter
Drehbuch
Vögel
Einfach
Und Jeder Hält Die Luft An
Bis einer geht
Einkauf
Argumente Tausendfach
Warten
Einfach II
Ende

Ein wunderbares erstes Stück hörte man im Herbst mit Sophie Marceau.
Um Sophies vermeintlichen Geruch soll es jetzt mal nicht gehen.

Sie klingen sehr entspannt. Sie klingen spannend und innovativ. Sie verbreiten Stimmung. Und Erinnerung.
Sei es hoffnungsvoll oder eher zurückhaltend depressiv, traurig.

Sie reden, singen über den Einkauf, die Glitter- und Glitzerwelt, die Versuchungen die hinter den Scheiben locken, in den Einkaufstempeln, treppauf, treppab. Konsumkritikwelt à la PRAG.

Sie fragen sich philosophierend, warum den Vögeln niemand mal genauer erklärt hat, lange zu schlafen.

Sie verbinden großes Theater mit klugen, manchmal eigensinnigen Texten. Sie verbinden dramatische Momente mit orchestralen Momenten, beschwören erzählend Vorstellungen und Träume herauf.

Sie üben Kritik an den Errungenschaften des Fortschritts und der aktuellen Alltagsgeschehen. Früher war alles anders, vielleicht gemütlicher, entspannter. Jeder hat auf seine persönliche Art Stress, oftmals einen selbst verursachten. Es dreht sich immer schneller und jeder Moment muss mit Tätigkeiten gefüllt werden. Ein untätiges Warten gibt es nicht.

Natürlich geht es auf Premiere auch um die Liebe. Das Verstehen und Nichtverstehen.


Lange hat es in mir gewohnt, wie lange,
ja, wer weiß das schon.

Doch jetzt ist der Moment für dieses Lied.
Und jeder Ton war schon so oft da,
das ist nicht neu und mir völlig klar
doch worauf es ankommt ist nur der Moment und

Die Erde dreht sich immer fort von mir, egal wohin ich geh, sie war schon hier und das vor mir und ich bin Zweiter

Nein, das ist bestimmt nicht geklaut,
das hätte ich mich niemals getraut
was weiß ich warum du es schon kennst
Und Worte gibt’s schon so lange Zeit
auch wenn du denkst das damit bereits alles gesagt ist
dann denk nochmal nach und

Die Erde dreht sich immer fort von mir, egal wohin ich geh, sie war schon hier und das vor mir und ich bin Zweiter

Die Erde dreht sich immer fort von mir, egal wohin ich geh, sie war schon hier und das vor mir und ich bin Zweiter

Ich bin Zweiter

Immerhin Zweiter

Es ist das betont Gelassene, was häufig thematisiert wird, es ist die Phase der Beobachtung: seien es
Menschen, Tiere, Begegnungen – oder Gefühle.
Hier wird alles verwoben, ummalt und umschrieben mit gekonnten Anspielungen und gelungener Ironie, im Spalt zwischen Wahrheit und Realität, zwischen Heute und Vergangenheit, inmitten einer Modernität und zurückversetzt ins Retroambiente, pendelnd zwischen Pop und Kommerz, zwischen Dir und mir (Argumente Tausendfach).

Und genau da  ist immer ein Platz für die Musik von

PRAG.

° ° °

 

http://www.prag-music.com/

95/100

PRAG live:

28. Mai Köln, Die Werkstatt
29. Mai Wuppertal, Live Club Barmen
30. Mai Osnabrück, Rosenhof
31. Mai Krefeld, Kulturfabrik
1. Juni Erfurt, Dasdie Live
2. Juni Berlin, Heimathafen

Ein Kommentar zu „Zwischen Dir und mir: PRAG – Premiere

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.