kaizerb

Es ist schon ein Kreuz mit der Sprache. Und das Leben ist ein Theater.
Der Beginn des neuen Opus des

KAIZERS ORCHESTRA

weckt wieder die uralte Sehnsucht der Menschheit, einander besser zu verstehen und norwegisch zu lernen.

Was singen die da? Begravelsespolka. Klar. Ruhig beginnt es, verhältnismäßig ruhig und traditionell klingt es, in etwa wie ein alkoholisierter russischer Gefangenchor.

Zu unser aller Freude gibt es die Konzertjunkies-Fanpage des kaiserlichen Orchesters, auf die ich gern verweise um sogleich mit dem Text des Eröffnungsstückes fortzufahren:

„..der Teufel unterbricht die Geschichte und ergreift das Wort. Er tritt aus den Kulissen hervor und offenbart sich Violeta, da er das als notwendig ansieht. Ja, er existiert, es ist also beides sinnlos, daran zu glauben oder es anzuzweifeln. Sondern man muss anfangen, ein paar Dinge einzusehen, und zwar sofort. Der Teufel ist beleidigt, weil Beatrice ihre eigenen Wege geht, ihr eigenes Schicksal wählt, und damit seiner Regie widersteht. Er hat versucht, zu ihr durchzudringen, aber er bekommt keine Antwort, deshalb versucht er nun stattdessen, als letzte Möglichkeit über Violeta zu gehen. Er bittet sie, ihrer Mutter zu sagen, dass sie anfangen muss, sich zu fügen. Das ist seine Show. Wenn du dem Teufel nicht gehorchst, kann das leicht dazu führen, dass deine letzte Stunde vorverlegt wird ..“

(die offizielle Variante, die sich leider nicht mehr regelmäßiger Pflege erfreut, findet sich hier: http://www.kaizers.de/)

kaizer

Begravelsespolka
Forloveren
Aldri Vodka, Violeta
Tvilling
Det Polaroide Liv
Siste Dans
Markdedet Bestemmer
Satan I Halsen
Perfekt I En Drom
Sekslover

° ° °

Es ist ein stiller als gewohnt, als wären die Helden ins Alter gekommen, als hätten sie sich Zeit genommen auf Rückbesinnung und Besinnlichkeit im Allgemeinen. Mehr Streicher, mehr Orchester, deshalb aber selbstverständlich nicht weniger kaiserlich. Was aller Wahrscheinlichkeit nach an der auf dem vorliegenden Werk praktizierten Zusammenarbeit mit dem Stavanger Symfoniorkester liegt.

Noch immer schräg und aufdringlich, intensiv und jederzeit zu vollgasigen Ausbrüchen bereit sind sie, die wilden Nordlichter, verzücken sie doch mit Herz und Seele, schwitzen Blut und Wasser und vermutlich auch eine ganze Menge Alkohol, verführen in unverständlichem und einmalig seltsamen Klängen (was der Sprache zuzuschreiben ist) die für hiesige Ohren, verführen hier fast in Chanson-Manier (Aldri Vodka, Violeta) in und durch ihre phantastische Reise. Die Geschichte von Violeta, Mutter Beatrice und Vater Kenneth, die im Jahr 2011 mit Violeta Violeta Volume I begann ist mit dem vorliegenden Album
Violeta Violeta Volume III
zu Ende erzählt, die große und unvergleichliche Geschichte von Liebe, von Verrat und Betrug ist nun vorbei, die Abenteuer des

KAIZERS ORCHESTRA

enden hoffentlich nie.

Nichts ist gewöhnlich und alles bleibt vertraut.
Hat man sich einmal auf diese durchaus verrückten Jungs eingelassen ist man ihnen verfallen auf ewiglich.

° ° °

kaizers.no

soundcloud

92/100

Live:

02.03.2013      Zürich, Komplex 457
04.03.2013      Wien, Arena
05.03.2013      München , Freiheiz
06.03.2013      Erlangen, E-Werk
07.03.2013      Berlin, Postbahnhof
08.03.2013      Praha, Roxy
09.03.2013      Köln, Gloria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.