Nichts am neuen Pullover kratzt. Nicht mal das Schild mit der Waschanleitung piekst ab und an im Nacken.
Man darf nur nicht zu kräftig schleudern. Und das Flüssigwaschmittel nicht vergessen, damit alles in Form bleibt
und die Farbe beibehalten wird.

Sie haben schon einen ausgeprägten Hang zum Schlager. Die Melodie von Troublemaker stünde Andrea Berg sicher hervorragend. Oder William’s Heart als Version von Volker Lechtenbrink? Nun, warum eigentlich nicht.

Sie laufen rund und sie ziehen ihr Ding durch und dies mit ansehnlichem Erfolg.

Ich hätte gern etwas, nur ein klitzekleines Bisschen, nur ein wenigwenig mehr Bewegung.

CAMERA OBSCURA

kommen mit
Desire Lines
daher wie ein betäubtes Faultier, dem die Krallen gezogen wurden.

Mit leichtem Countryballadenflair schmeicheln sie sich ein und fühlen sich gut dabei. Vom Twee-Pop ist dies soweit entfernt wie Malaga vom Nordpol, leider.

Wo die 10000 Maniacs früher in seichte Gewässer abdrifteten (Blind Man’s Zoo) konnte man sich ein wenig wundern, wenn die Cowboy Junkies sich zu sehr in Gefühlsduseleien suhlten, konnte man seelenruhig und hoffnungsvoll auf das nächste Stück warten – hier jedoch ist eine weitere Steigerung in Langsamkeit und gleichbleibender platter Eintönigkeit kaum möglich und ein Warten vergeblich.

camera

Intro
This Is Love
Troublemaker
William’s Heart
New Years Resolution
Do It Again
Crie Du Couer
Every Weekday
Fith In Line
Missed Your Party
Break It To Me Gently
Desire Lines

° ° °

4ad.com.cameraobscura

38/100

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.