Even In My Dreams The Screaming Never Stops

bes(Photo & allrights: Dimitri Aschwanden / Bestial Mouths /riotact)

Goth-Doom-Industrial-Soundwall mit Kreischen und Gedröhn.

Waren im letzten Jahr die Crystal Castles mit ihrem heftigen Elektro-Hack Vorreiter einer ganzen Reihe von ähnlich antretenden Musikern, so ist das, was

BESTIAL MOUTHS

hier auf ihrem Zweitwerk vorlegen vielleicht auch nur ein Anfang und Wachrütteln.

Sanft geht anders.

° ° °

Es war ein mal ein kleiner gnatziger Teufel, dem ging es darum, seine Weisheit unter die Menschen zu tragen und möglichst viele Anhänger um sich zu scharen. Doch, wie die Geschichte so spielt, musste er versuchen, die Ungläubigen heimlich und hinterrücks unter seine Fittiche zu bekommen.

Er verteilte kleine Geschenke unter dem verwahrlosten und verarmten Volk, in der Hoffnung, sie würden sich verzückend lächelnd an ihn wenden und in ihrer Not und Sehnsucht auf ein besseres Leben um Rat und Unterstützung anflehen.

Teilweise war es gar nicht so schwierig, er lockte sie mit Süßigkeit und vor allem in der kalten Jahreszeit mit einem roten, leicht dickflüssigen lauwarmen Getränk, spielte dabei nicht nur seine Teufelsgeige sondern versuchte es auch mit allerlei beschwörerisch anmutenden Höllenklängen.

„Hier, liebe Leute, nehmt dies..!“

Bald schon war ein großer Teil von ihnen eins mit des Teufels Seel und schlug sich gemeinschaftlich durch die Lande. Ihre Gemeinschaft der Gläubigen wuchs stets und von Tag zu Tag.

Unter ihnen waren auch schwarzgewandete Gestalten der Nacht, die bleich geschminkt schon seit ehedem durchs Land zogen und vom gewöhnlichen Landvolk  argwöhnisch aber interessiert beäugt wurdeb. Gerade sie waren es, die die Kunde des Teufels in brachialem Liedgut ins Land trugen.

Schließlich stand der Teufel mit seinem auf mehrere Tausend angewachsenen Gefolge vor dem Palast des Königs.
Dort hing ein Plakat hing an der Hofmauer:

„Das Beste von Heute und die unvergesslichen Klänge der Vergangenheit. Täglich ab Mitternacht auf 6.66 TH.“

Schnell waren vor dem Hof die Instrumente ausgepackt und die Orgie mit Blut und Gesang konnte beginnen.
Wundert Euch nicht, viele, viele unter ihnen auch der König und die Königin verfielen den harschen und energiegeladenen Klängen mit Hingabe.
Sie zeugten viele teuflische Nachkommen und verteilten weiter musikalische Botschaften.

° ° °

Gute Musik für böse Menschen, inspiriert klingende Beschwörungsformeln für den Tanz im grauen Wolkennebel.
Wahnsinnige Soundkollagen aus Lärm und geifernder Stimme die sich
hinterrücks anschleichen und Dich hinunterziehen.

Lynette Cerezo, Christopher Myrick, Gustavo Aldana und Jessica Reuter aus der Stadt der Engel mit Tönen aus Vergänglichkeit und quälender Intrige, gemacht um in ein dunkles Reich
voll verlockend infizierender Düsternis.

bestialmouths

Ceased
Reunion
Faceless
Vatic Vision
In Empathy
Earth
Cloaked
Movement
Death Rattle

bestialmouths

soundcloud

96/100

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.