EchotapeRussia 2

Da ist es wieder. Man ahnt nichts. Es überrennt einen. Hinterrücks.
Eine Hand, die in einer unbeleuchteten Seitengasse aus einem Toreingang nach einem greift. Man möchte sich herabbeugen um einen vernichtenden Nierenschlag beim Gegner anzubringen.

Doch, halt ein, man wird hineingezogen, am Türsteher vorbei in eine kleine Halle, relativ spärlich beleuchtet und ebenso besucht, doch dann geht das Licht im Raum aus, ein Spot auf einer winzigen Bühne an.
Die ersten Töne von Cannot Stop erklingen und man ist sofort gefangen im überwältigen Sound dieser Band.. ähm.. wer.. wer ist das eigentlich?

Und schwupps, man hat ein Bier in der Hand, London, 2013.

ECHOTAPE!“
„Wie?“
ECHOTAPE!“

Ah. Klingt ein wenig wie Suede auf Lo-Fi im Dunkeln.
Aber es ist wunderbar.

Collective ist das Debütalbum dieser jungen Band und es ist eines, das in keiner, bitte, in keiner einzigen Playlist des Jahres 2013 fehlen sollte. Darf.
Dies hier ist epic.

Gegründet 2011 in der britischen Hauptstadt ist Collective gefüllt mit Emotionen. Mit Melodien. Was Placebo oder Interpol oder Puressence (um ein paar Namen in den Raum zu werfen) seit ihren Anfangszeiten nicht mehr zustandegebracht haben, hier haben wir es.
Sei es in bombastgefüllten Momenten oder in den ruhigen Balladen wie Puppet Show

Es ist einfach ergreifend was die jungen Musiker hier auf Platte gebannt haben. Die Gitarren schwirren herum wie Hummeln in der Sommersonne, die Drums treiben, die Chöre sitzen, die Stimme fügt sich ein, emotioniert.

Mit einem Wort: eine neue Lieblingsband. Einladend, schillernd, groß.

EchotapeCollectiveArtwork
Cannot Stop

Far From Heaven
Love Is Leaving
Unstable
Puppet Show
Hades
Hope Is Coming
Halfway Home
Angels Sent For Us

° ° °

echotape.co.uk

soundcloud

97/100

2 Kommentare zu „Love like Blood: ECHOTAPE – Collective

  1. Hm, gute Frage.. Ich habe grad mal auf der Homepage geschaut, es scheint eine neue Veröffentlichung anzustehen, von ‚Collective‘ sehe ich da aber nichts, auch über die Bandcamp-Seite scheint es dieses Debüt nicht mehr zu geben. Vielleicht schreibst Du einfach eine Mail an die Band? echotapemedia@gmail.com
    Viele Grüße, Jens

  2. Schön beschrieben und absolut zutreffend – Hammer Badnd
    Aber wo zum Teufel bekomm ich die CD her??? Find einfach nix im Netz…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.