2_BlouseCharlie Hilton, Patrick Adams,  Jacob Portrait
(allrights BLOUSE / Captured Tracks / inhousepress)

Es hat sich etwas verändert im Hause

BLOUSE.

War das erste Album  noch eine große Überraschung, weil quasi aus dem Nichts ein blitzblankes schimmernd buntes Werk voll tief emotionaler und elektrifizierter Dream-Synth-Pop-Melodien, ein fließendes Album mit leichten, träumerisch sphärischen Schwingungen durchzogen und voll zarter Stimme und Stimmungen auftauchte. Hier ist vorherrschend das lebendige, direkte, gitarrenbezogene Shoegaze-Ambiente. Echte Gitarre, echtes Schlagzeug, wenig Elektronik, weg mit den Instrumenten, die man in die Steckdose stöpselt.
(Man hört wenn man will Bässe und Hallgitarren wie bei The Cure..)

Es huscht noch immer, verträumt und in den Hintergrund gemischt, irgendwie abwesend und leicht desinteressiert klingt die Stimme von Charlie Hilton zu Beginn der Platte um dann aber im wunderbaren 1000 Years ganz stark präsent, klar wie ein Glöckchen hervorzustechen. Ein genialer Song mit einprägsamer Melodie, das Herzstück des Albums.
Und so sehr ich mich auch bemühe, ich komme nicht umhin, mir dieses Liedchen von den geliebten Lassie Singers geträllert vorzustellen. Passt hervorragend.
Oder eine Variation mit Gudrun Gut. Oder eine von Meret Becker.
Das wäre dann eine neue Hymne für die Welt. Oder so ähnlich.
(probiert es bitte mal aus, das ist.. also, ich mein..)

Man sagt ja, das zweite Werk sei vielmals das Schwierigste.
Im Fall von

BLOUSE

ist das neue Album als durchweg gelungen zu bezeichnen.
Es tönt neu und überraschend durch die klanglichen Veränderungen vielleicht zunächst ein wenig befremdlich, stellenweise auch beängstigend. Gerade so als befände man sich an einem fremden Ort der einem doch seltsam vertraut vorkommt, man erwartet nicht das was da an Stimmung herüberkommt,
fühlt sich dennoch wohl und möchte schließlich länger bleiben als man darf.

„We didn’t want to compete with our last record and make another thing that sounded the same“
sagt die Band in einem Interview mit noisey

Das trifft es ziemlich genau.

blo

Imperium
Eyesight
1000 Years
In A Glass
Capote
In A Feeling Like This
No Shelter
Happy Days
Arrested
Trust Me

blouseblouse

soundcloud

twitter

92/100

  • Imperium
  • Eyesite
  • 1000 Years
  • In A Glass
  • Capote
  • In A Feeling Like This
  • No Shelter
  • Happy Days
  • Arrested
  • Trust Me

– See more at: http://capturedtracks.com/catalog/by_artist/ct-187-blouse-imperium-lpcd/#sthash.91NDCqaY.dpuf

  • Imperium
  • Eyesite
  • 1000 Years
  • In A Glass
  • Capote
  • In A Feeling Like This
  • No Shelter
  • Happy Days
  • Arrested
  • Trust Me

– See more at: http://capturedtracks.com/catalog/by_artist/ct-187-blouse-imperium-lpcd/#sthash.91NDCqaY.dpuf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.