abre2013

 Es war ein beeindruckendes Jahr in Musik – ich hatte das Gefühl, viele unerwartete Musiken hören zu dürfen,
die oft sehr schnell mich und mein Herz erreicht haben.

Rund 250 Besprechungen und Rezensionen, dazu unzählige Erwähnungen und noch viel mehr nicht genannte Platten, die im Laufe des Jahres durch mich durch gerauscht sind, mal ist mehr hängen geblieben, mal – glücklicherweise – weniger.

Viel meiner Meinung nach nichtssagende Musik, die andernorts gehypt und in den Himmel gehoben wird, kann ich weder toll finden, noch diese Platzierungen nachvollziehen oder gar diese Musik hören (Phosphorescent, Vampire Weekend, Haim ..)
– muss ich glücklicherweise auch nicht. Es hat eben jeder seine speziellen Lieblinge und das ist gut so.

Und erneut stelle ich mir die Frage wenn ich so durch die aktuellen Bestenlisten klicke, wie ich die Vielzahl an toller Musik, die in einigen Blogs nun genannt wird, überhören konnte.
Man kann aber einfach nicht seine zwei Ohren überall haben.

Falls ich also genau Eure Lieblingsplatte überhört haben sollte, sagt einfach Bescheid, ich gelobe Nachholung.

Es gab so viele coole Scheiben, manche haben mich von Beginn an verzaubert, manche erst nach einer ganzen Weile.
Auch der Kampf ganz vorn um die Spitze war hart, letztendlich aber dennoch eindeutig.

Und Ihr Lieben – das hier ist mitnichten „die beste Musik“ – es ist eine von vorn bis hinten subjektive Auswahl der Alben, die ich persönlich toll finde.

So, ich wünsche viel Spaß beim Schauen und hoffe, Euch den ein oder anderen Tipp geliefert zu haben.
Auf ein neues, alles Gute und denkt dran:
guteshörenistwichtig!

° ° °

Womit wir zu den Ergebnissen schreiten:

58. KITCHENS OF DISTINCTION – Folly

kod

57. BRITISH SEA POWER – Machineries Of Joy

bsp

56. THE NATIONAL – Trouble Will Find Me

nation

55. SKI LODGE – Big Heartski

54. PERRECY – Du Bist Das Opfer

Booklet-TZ901.indd

53. MS MR – Secondhand Rapture

msmr

52. SIGUR ROS – Kveikur

sigu

51. THE VEILS- Time Stays, We Go

veils

50. NIGHTMARE AIR

night

49. FRANKIE ROSE – Herein Wild

frankie

48. CRYSTAL STILTS – Nature Noir

crystal_stilts-460x460

47. BLOUSE – Imperium

blouse

46. EJECTA – Dominae

Dominae_FinalCover_1500

45. VALLEYS – Are You Going To Stand There And Talk Weird All Night

valleys_pakshot

44. SOFT METALS

soft

43. THOSE DARLINS – Blur The Line

tho

42. STILL CORNERS – Strange Pleasures

still

41. YOUNG GALAXY – Ultramarine

young

40. CRIME & THE CITY SOLUTION – American Twilight

crime

39. LIGHTNING DUST – Fantasy

light

38. POLICA – Shulamith

pol

37. ERDMÖBEL – Kung Fu Fighting

erdmöbel

36. CHARLES BRADLEY

charles

35. GAMBLES

gam

34. COCOROSIE – Tales Of A Grass Widow

coco

33. SAVAGES – Silence Yourself

savage

32. COLOUR ME WEDNESDAY – I Thought It Was Morning

colour

31. AUSTRA – Olympia

austra

30. NICK CAVE – Push The Sky Away

nick

29. DAUGHTER – If You Leave

daugh

28. LONDON GRAMMAR – If You Wait

london

27. CHVRCHES – The Bones Of What You Believe

chv

26. MARNIE – Crystal World

Print

25. SCARLET CHIVES –  This Is Protection

scarlet

24. PARENTHETICAL GIRLS – Privilege

privi

23. SILENT SLEEP – Wake Me To The Sea

silent

22. GOLD & YOUTH – Beyond Wilderness

gold

21. SUMIE

sumieco

20. POLLY SCATTERGOOD – Arrows

polly

Von Kuschelbärgefuhlen

19. WYMOND MILES – Cut Yourself Free

wymond

Die Blaue Stunde

18. PREFAB SPROUT – Crimson / Red

pref

Immer

17. MAJICAL CLOUDZ – Impersonator

maji

Schritte Durch Die Zeit

16. GIRLS IN HAWAII – Everest

gih

Freiheit Von Oben

15. PURE BATHING CULTURE – Moon Tides

pure

Zirpen Plätschern Leidenschaft

14. PRAG – Premiere

prag

Zwischen Dir Und Mir Ist Immer Platz

13. HOLOGRAMS – Forever

holo

Schrei Erst Wenn Es Wirklich Weh Tut Baby

12. THE CAPSULES – Northern Lights, Southern Skies

capsulesco
Sonne Und Tränen

11. EMILY JANE WHITE – Blood / Lines

emily

Wolfühlschafspelz


10. SCOUT NIBLETT – It’s Up To Emma

SCOUT NIBLETT
hat mich nicht nur live mit Blume im Haar überzeugt. Danke für ein wunderbar ehrliches Stück Musik

scout

Bis Es Richtig Schmerzt

9. QUICKBEAM

Wunderbar eindringlich, intime Melodien, die das Herz treffen.

digipak4Panel-DW.ai
Umarmung

8. HALVES – Boa Howl

HALVES
mit ihren geheimnisvollen Sounds, die sich stimmungsvoll und eindrucksvoll in meinem Kopf einquartierten.

halves

7. VILLAGERS –  Awayland

VILLAGERS
kamen ganz früh im Jahr mit ihrer neuen Scheibe auf den Markt und ihre  einzigartige Musik hat mich über das ganze Jahr hinweg begleitet.

villageIm Netz Gefangen

6. THESE NEW PURITANS – Field Of Reeds

THESE NEW PURITANS
schaffen mit ihrer einmaligen Art, Töne und Musik in Gesamtkunstwerke zu verwandeln keine eingängige Hitmusik aber tiefsinnige Klänge die einfach haften bleiben.

 

tnp (3)

Zwischen Wahn Und Realität

5. AGNES OBEL – Aventine

AGNES OBEL
eine weitere Kandidatin für Schauer auf dem Rücken. Grandios.

agnes
Farbe Der Schönheit

4. ELI MARDOCK – Everything Happens For The First Time

ELI MARDOCK
hat eine geile Scheibe gemacht, die ich überhaupt auf keiner Rechnung hatte und die mich von Beginn an ziemlich umgehauen hat.

eli

Egal Wie Du Dich Entscheidest Es Ist Immer Richtig

3. JEREMY JAY – Abandoned Apartments

JEREMY JAY
ist einer meiner absoluten Lieblinge und hatte daher auch mit seiner neuen Platte nicht viel Möglichkeit, irgendetwas falsch zu machen. Tolle Musik von einem tollen Typen.

jeremyco
Charismatische Punktlandung

 2. CLOUD CONTROL – Dream Cave

CLOUD CONTROL
haben ein mir sehr nahegehendes Album veröffentlicht, Gänsehaut unvermeidlich.

cloudco
Das Herzchen Klopft

° ° °
1. ALBUM DES JAHRES
THERMALS – Desperate Ground

thermals
Kein anderes Album habe ich derart häufig in allen möglichen Lebenslagen immer wieder und immer gern gehört, keine anderen Melodien haben mich derart oft in meinen Gedanken begleitet.
Somit: ein verdienter Gewinner und ein ganz großes Album.

Meine Rezensionsworte vom April 2013:

Also, Mädchen, bevor das hier losgeht, machste Dich hübsch, ja?
Einmal Nase am Ärmel abwischen und dann ab gehts, ja?

Rotzlöffelpop. Gigantisch.

Ihr neues Album verursacht wieder dieses Ziehen, diese Sehnsucht.
Nach Sommersonnenschein und ewiger Freundschaft, unteilbar, unzertrennlich, ewiglich.

Ruft laut “Hallo”, macht die Arme weit und schreit “Willkommen”, alle zusammen, gemeinsam (da sind wir stark!).

Ist es die Angst vor dem Krieg oder die Angst die Liebe zu verlieren?
Der Kampf um die eigene Seele, der Kampf mit sich selbst.
Hier bleibt kein Sandkorn auf dem anderen und keine Musikliebhaberseele unberührt.

Wie kann man

THE THERMALS

eigentlich nicht mögen?

Kathy Foster, Hutch Harris  und Westin Glass und ihr niemals endender Kampf gegen die Kräfte der Natur.
Ein Schicksal, das unvermeidbar scheint.

Mit ihrem neuen Album kehren sie zurück, zurück in die Herzen.

Sie werden  dort bleiben, verlasst Euch drauf.

Einmal gehört = infected forever, Heilungschancen gering.

Sie machen Power und Kraft und Sturm und Drang und Melodie, watschen hier dem Feind ins Gesicht,
tanzen weiter und haben verdammt viel Spaß dabei.

Born To Kill
You Will Be Free
 The Sunset
 I Go Alone
The Sword By My Side
 You Will Find Me
 Faces Stay With Me
The Howl Of The Winds
 Where I Stand
Our Love Survives

° ° °

Mit einer Länge von nicht einmal dreißig Minuten ist diese Platte genau das Richtige fürs Joggen am Morgen und nach Feierabend, für den Weg von zu Hause in die Arbeit und zurück.

Kümmert Euch nicht um die blöden Gesichter der anderen Reisenden des öffentlichen Nahverkehrs wenn Ihr
grinsend und wippend Euch an
Desperate Ground
erfreut.

Wen interessierts, helft den Bedürftigen die Treppen hinauf (oder hinab), schiebt Kinderwagen ein Stückchen in die verkehrte Richtung, lächelt die verängstigten jungen Mütter oder die Spätgebärenden, die aus Angst ihr würdet ihren Nachwuchs entführen wollen ein wenig entsetzt dreinschauen, einfach frech und selbstsicher an während ihr Euch über die sabbernden Kindergesichter beugt, den Kopfhörer schnell über die kleinen Öhrchen stülpt und
ihnen “You Will Be Free” in atemraubender Lautstärke vorspielt.

Irgendwann werden sie Euch dafür dankbar sein und verstehen.


Mach Dich Hübsch

° ° °


Meine Abrechnung mit 2011

Meine Abrechnung mit 2012

Alle Besprechungen des Jahres auf einen Blick: Rückspiegel

Ein Kommentar zu „Meine Abrechnung mit 2013. Es muss gehen. Andere tun es doch auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.