Landfolk: PEGGY SUE – Choir Of Echoes


Es beginnt wie ein indianischer Tanz am Lagerfeuer. Oder eine martialische Geisterbeschwörung. PEGGY SUE klopft an die Tür. Machen wir auf? Natürlich. Wir wollen ja sehen, wollen hören, was sie uns mitgebracht hat. Es scheint, als hätten die Brightoner in der Zeit seit ihrem Album Acrobats ein wenig an der Vergrößerung ihres Klangspektrums getan. Noch … Landfolk: PEGGY SUE – Choir Of Echoes weiterlesen

Total egal: JA, PANIK – Libertatia


Machen wir's kurz: ich find's nervig und zu großen Teilen langweilig, das ewige sprachliche Hin- und Her-Switchen geht mir auf den Geist und ich kann nirgendwo in mir oder meiner Nähe eine ausreichende Motivation auftreiben, mich eingehender (als eineinhalb mal Durchhören) mit diesem Werk zu beschäftigen. Erwähnt haben wollte ich es aber doch. Bin ich … Total egal: JA, PANIK – Libertatia weiterlesen

Irische Wolken, atemlos: CPNHGN – Inhale Exhale


(photos & allrights: CPNHGN) Sie kommen aus dem Dunkel und bringen uns Berge und Täler aus Klang, hymnisch angelegte Songs, die mal rücksichtslos rocken, mal Verletzlichkeit, Nähe und Berührung ausstrahlen. CPNHGN kommen aus Kildare, Dublin. Ich war da mal, im Urlaub. Und fand es richtig schön. Als ich da war, waren Conor Wilkins, Ste Devine, … Irische Wolken, atemlos: CPNHGN – Inhale Exhale weiterlesen