Es beginnt wie ein indianischer Tanz am Lagerfeuer. Oder eine martialische Geisterbeschwörung.

PEGGY SUE

klopft an die Tür. Machen wir auf? Natürlich. Wir wollen ja sehen, wollen hören, was sie uns mitgebracht hat.

Es scheint, als hätten die Brightoner in der Zeit seit ihrem Album Acrobats ein wenig an der Vergrößerung ihres Klangspektrums getan.

Noch immer stark im Vordergrund die Stimme(n), die etwas Urtümliches haben, eine Naturverbundenheit, die die Gedanken an Prärie und Wildnis nie ganz abschütteln können – oder wollen.

“Choir Of Echoes is an album about singing. About losing your voice and finding it again. Voices keeping each other company and voices competing for space.”

Standen

PEGGY SUE

bislang immer ein wenig im Schatten ihrer Labelkolleginnen von First Aid Kit, so ist mit
Choir Of Echoes
nun der Weg beschritten, sich etwas daraus fortzubewegen.
Vergleichbarkeit in musikalischer Hinsicht ist von jeher eine subjektive Angelegenheit, so ist die folkloristische Ader, die bei der Arbeit der Schweden im Vordergrund steht hier viel weniger anzutreffen.

Angereichert mit klaren Harmonien haben wir ein Album vor uns, das sich in einer Vielzahl ähnlich klingender Veröffentlichungen seinen Platz verdienen muss.

An der Auswahl und der Qualität eines Großteils des Songmaterials und der Darbietung der Band wird es nicht scheitern.

So sind es in Just The Night die Trompetenklänge, die dem Stück eine besondere Note verpassen, wechselndes Tempo und gehauchte Vocals machen diesen Track zu einem wirklich schicken Song.

Auf Dauer machen mir die Landluft und Countrylastigkeit (How Heavy The Quiet..) sowie die leider teilweise vorhandene Charakterlosigkeit der Songs es jedoch schwer, mich intensiver mit dem Album auseinandersetzen zu wollen.

peggy(Come Back Around)
Esme
Substitute
Figure Of Eight
Always Going
Just The Night
How Heavy The Quiet That GrewBetween Your Mouth And Mine
Electric Light
Longest Day Of The Year Blues
Idle
And Always Is
Two Shots
The Errors Of Your Ways

° ° °

peggywho

62/100

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.