Ja, wo sind wir denn hier gelandet?

Man macht die Musik an, Vorfreude anläßlich der neuen Scheibe des

BOMBAY BICYCLE CLUB

und dann fragt man sich auch schon, ob die Karnevalszeit und die soulvollen Calypsoklänge tatsächlich auf diese Platte gehören.

Feel heißt das Stück was da gerade läuft.
Und was ich da so fühle, ist nicht mehr normal.
Das ist ja nicht richtig schlecht.
(und jetzt, genau:) aber.

Nach den Britpop-Symphonien mit Gitarren, Ecken und Kanten auf ihrem ersten Album, dem darauf folgenden grandiosen und balladenreichen Nachfolgewerk Flaws und ihrem dritten Album A Different Kind Of Fix von 2011 spielen sie nun die Stimmungskanone?
Hm.

Mehr erstmal nicht. Nur: hm.

Weiter: nehmen wir Home By Now,
eine croooooonig-kehlige Stimme leitet ein. Ein Piano, verspult und sich wiederholend, Handclaps, Chor. Insgesamt fühle ich immer wieder und wieder an Boy George erinnert, das möchte ich so eigentlich nicht.
Ist ja nicht schlecht. Aber.

Auch bei Whenever, Wherever ändert sich an der einmal heraufbeschworenen guten Laune nichts.
Es plätschert an der klavieresken Tonleiter herauf und herunter.

Zum wiederholten Male möchte ich festhalten: Musikhören und Empfinden dabei und das alles drumherum ist immer recht stimmungsabhängig.
Ich kenne mich mittlerweile aber ganz gut.
Und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nicht häufig freiwillig auf diese Musik zurückgreifen werde.

Ganz schön viel Klavier.
Eyes Off You.
Und wieder diese hervorpreschende hohe Stimme, die versucht, Gläser zum Vibrieren zu bringen und mich auf ihre Seite zu ziehen. Hat ja in Ansätzen etwas, nettes Geplänkel, schöner Chor, in Gesamtheit nervt es trotzdem.

Come To.
Fröhlich beschwingte Gitarren. Wir klatschen in die Hände.
Und schon wieder diese groovig-soulige Stimme.

Nein.

Luna.
Guter Anfang. Fast netter Chor, Rae Morris macht mit. Auch sie ist keine Schlechte an sich.
Doch dann..

Seichtnis.
Ich erfinde gerade dieses Wort. Wenn es schon existieren sollte, dann entdecke ich es gerade für mich.
Und wenn jemand fragt, was es bedeutet, er, sie, es: hört bitte diese Platte.

Weia, wohin seid Ihr nur unterwegs Ihr Lieben?
Ich hatte mich auf dieses Album gefreut und Euch bislang immer sehr gemocht.
Man kann ja nicht immer gewinnen.

bombay

Overdone
It’s Alright Now
Carry Me
Home By Now
Whenever Wherever
Luna
Eyes Off You
Feel
Come To
So Long, See You Tomorrow

° ° °

53/100

2 Kommentare zu „BOMBAY BICYCLE CLUB – So Long, See You Tomorrow: Besser nicht

  1. Hast du nicht A Different Kind Of Fix in deiner Aufzählung vergessen? Würde Flaws nämlich nicht als komplett neues (vom Sound her schon) Album einordnen, sondern mehr als ein Experiment, wie man vorhandene Songs anders interpretieren kann.

    LG,

    Yannick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.