Vier rocken: THE ANNA THOMPSONS

Frechheit siegt. Manchmal.

Machen wir mal ein wenig Rock’n Roll-Musik.

Vier Girls, zusammen

THE ANNA THOMPSONS.

Sie singen von Sex, komischen Menschen und der Krise in Spanien.

Ambika und Karen Thompson, Ana Catalá und Kristen Munchheimer lassen kein Tabuthema aus und versehen es mit fröhlichem Hauruck. Das macht ihnen offenbar Spaß und die Stimmung, die sie dabei herüberbringen könnte kaum ausgelassener sein.

Was mit Coverversionen begann steigerte sich in den Underground-Clubs der Kreuzberger Szene, schließlich kam King Khan (and The Shrines) vorbei, redete nicht lange herum, lud sie in seine Moon Studios ein und engagierte die Musikerinnen, eine Show für seine Band zu eröffnen.

Mit ihm als Produzenten wurde sich schließlich an die Arbeit zum vorliegenden Album gemacht.
Hier treffen Ungestümes Drauflos mit einer Portion Aufmüpfigkeit und Schmutz auf eine Menge Spielfreude, gebändigtes Herumkreischen auf gitarrenunterstützte Rockmelodien.

anna

Phone Richie
Amazing Grace
Bleeding Through
Fuck You
Hey Pony
Spain Attacks
Heartbreaker
Unicorn
Suspiria
Splashy
Castillos

° ° °

theannathompsons.tumblr

bandcamp

71/100

live:

21.2. Regensburg, Tiki Beat
1.3 Berlin, Lido, Support für Of Montreal
28.3 Wien, Kulturverein Einbaumöbel
4.4 Leipzig, Goldhorn
5.4 Kassel, tba
29.5 Potsdam, Spartacus

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..