Die Frau und die Einsamkeit.
Mit ihrem letzten, ihrem Debüt-Album spielte sie sich mit all ihrer Verzweiflung in mein Herz und mit einiger Verspätung auch in die Herzen anderer,

MIREL WAGNER

hat mich Ende 2011 in ihren Bann gezogen, eine kurze Empfehlung für die Ewigkeit hatte ich damals hier entworfen.

Mit ihrem neuen Werk mit dem Titel
When The Cellar Children See The Light Of Day
wird sie mehr Aufmerksamkeit genießen, langsam aus den Fußstapfen anderer herauswachsen und vielmehr eigene Spuren hinterlassen.

1 2 3 4
beginnt und eröffnet die Platte inmitten eines lodernden Feuers, zutiefst ernst und nur vordergründig leicht.

Schon innerhalb der nächsten Minuten versprüht die ursprünglich aus Äthiopien stammende Künstlerin, die ihre Zelte seit ihrer Adoption in frühester Kindheit fernab der Heimat in Polarkreisnähe in Finnland aufgeschlagen hat eine Atmosphäre, die an bizarrer und meist bitterer Kühle kaum zu überbieten ist. Wundern tut es einen nicht, dass in skandinavischen Ländern Selbstmord eine der meist verbreitetsten Todesursachen ist.

Ihre Musik ist wie die Einladung zum Unglücklichsein, spartanisch und eindringlich, meist hoffnungslos und von einer Himmel statt Hölle-Versprechung weit entfernt. Wenngleich

MIREL WAGNER

natürlich an das Gute glaubt und auch der Albumtitel davon zeugt, handelt die Vielzahl ihrer Songs von ernsten, traurigen Dingen.

Das Leben ist voller Grausamkeit und Angst, häufig genug ausgelöst und hervorgerufen durch Unseresgleichen. So dreht sich My Fathers House um seelische Grausamkeit und Gewalt in Form des eigenen Vaters, so wird aus mystischem DarkFolk ein unheil verkündendes Stückchen Kellermusik.

Vorsorglich wurde Craig Armstrong als Begleiter einiger Songs (Ellipsis, Goodnight) mit ins Boot respektive den Keller geladen um die Monotonie und Eindringlichkeit etwas zugänglicher zu gestalten.

So ist dies hier sicher kein Klang für Jedermann, die fehlende Fröhlichkeit und der ebenso tief im Untergrund (Whats beneath the floor?) verbuddelte Optimismus wird Nebenbeihörer ehestmöglich abschütteln.

Ihre Geschichten dräuen vor Einsamkeit, ihre Musik wird weite Kreise ziehen.
Irgendwann.

mirel

1 2 3 4
The Dirt
Ellipsis
Oak Tree
In My Fathers House
Dreamt Of A Wave
The Devils Tongue
What Love Looks Like
Taller Than Tall Trees
Goodnight

° ° °

mirelwagner

92/100

live:

30.8. Berlin, Torstrassenfest
3.10.Wien, Waves Festival @ Porgy & Bess
30.10. Genf, La Graviere
1.11. Zürich, El Lokal

Ein Kommentar zu „Willkommen, unglückliche Welt: MIREL WAGNER – When The Cellar Children See The Light Of Day

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.