Alles singt: ONLY A VISITOR – Technicolour Education (review)

onlyaviba.jpg

ONLY A VISITOR,

die sympathischen Kanadier kommen mit ihrer neuen Langspielplatte
Technicolour Education
zu Beginn des neuen Jahres gleich mit einem anheimelnden, wärmenden Sahneschnittchen um die Ecke.

In ihrer unnachahmlichen Art des übereinandergelegten, oftmals fast klassisch anmutenden Gesangs mit Harmonium, Orgel, Piano stets sanftem Schlagzeug schaffen sie eine fast mittelalterlich-zerbrechliche Chamber-Pop-Atmosphäre, die förmlich um Aufmerksamkeit schreit.

Nicht leicht zugänglich, vor allem nicht auf den ersten Blick, das erste Hören. Wenn man sich aber erst einmal eingehört hat, sich auf die auf- und abschwellenden, die stets in Bewegung scheinenden, sich ineinander schiebenden, sich Schwung verleihenden Stimmen eingelassen hat, ist dies ein Labyrinth der Klänge, ein Irrgarten des Singtons, ein unbeschreiblich dichtes, verwobenes und facettenreiches Album, dessen Stimmung schwer fassbar ist.

Gleich zu Beginn stürzen die Stimmen einem Wasserfall ähnlich über uns hernieder, runter mit den Klamotten, frei, frei.. hinein in die sprudelnden Massen, die Arme in die Luft reißen, jauchzen und untertauchen..

onlyaviba2.jpg

Verspielt und leicht neben der Spur scheinen die fünf sich am wohlsten zu fühlen.
Lalalalalalalalala… das Titelstück gibt Einblick in eine eigene Klangwelt.

Ghosts kommt schleichend um die Ecke und pendelt wie vieles hier zwischen Theater, Kate Bush und der Titelmelodie von Biene Maja. Man kann seinen Ohren gar nicht sagen, wohin sie sich drehen, wo sie zunächst hinlauschen sollen, die Stimmen kommen von/ sind überall.

Blue Gold Green And Red beginnt minutenlang nur mit Singstimme und einem Uuuuuuaaaaah im Hintergrund. Dann splittet sich das Ganze in ein Potpourri aus Gospel und bereits gewohntem hydraulischem Singsang. Das Klavier übernimmt die Führung und der Song gerät doch noch in geordnet scheinende Bahnen.

Ein klangliches, vollstimmiges und außergewöhnliches Abenteuer.

° ° °

83/100

ONLY A VISITOR Technicolour Education
12.1.2019

onlyavico

Big And Small
43 Years
Legacy
Technicolour Education
Ghosts
Blue Gold Green And Red
Bedroom Archeaology
Letters From A Child
Vessel
Everything And Nothing

Lieblingssongs: Bedroom Archeology, Letters From A Child

in english:

Everything sings

ONLY A VISITOR,

the sympathetic Canadians come with their new longplayer record
Technicolour Education
at the beginning of the new year with a cosy, warming cream slice around the corner.

In their inimitable way of singing with harmonium, organ, piano and soft percussion, which is often almost classical, they create an almost medieval-breakable chamber-pop atmosphere, which literally screams for attention.

Not easily accessible, especially not at first sight, the first listening. But once you’ve listened in, let yourself in on the swelling and decaying voices that always seem to be in motion, that slide into each other, that impart momentum, this is a labyrinth of sounds, a maze of singtones, an indescribably dense, interwoven and multi-faceted album whose mood is hard to grasp.

Right at the beginning the voices plunge down over us like a waterfall, down with the clothes, free, free… into the bubbling masses, the arms tearing into the air, shouting and diving under…

Playful and slightly off track, the five seem to feel most comfortable.
Lalalalalalalalalala… the title track gives insight into their own sound world.

Ghosts creeps around the corner and, like many things here, oscillates between theatre, Kate Bush and the title melody of Maya the Bee. You can’t tell your ears where they have to go, where they are supposed to listen, the voices come from/are everywhere.

Blue Gold Green And Red begins for minutes only with a singing voice and a Uuuuuuaaaaah in the background. Then the whole thing splits into a potpourri of gospel and already familiar hydraulic singing. The piano takes the lead and the song is still in an orderly order.

A sonic, full-voiced and extraordinary adventure.

 

 

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..