emiliekahnba

Ein im Wasser treibendes Etwas, bunt, ein Schwimmreifen, so scheint es.
Gegen den Strom schwimmt es, bleibt hängen, auf seiner Position.
Das Sonnenlicht spiegelt, blendet, am Ufer verstreut liegen Orangen. Ein wirres Traumbild, Kinder rennen herum, sammeln die Früchte vom Boden, ein kleines Mädchen weint.

EMILIE KAHN

hat mit ihrem Album
Outro
ein träumerisch leichtes, poppiges, intensives Stück geschaffen.

Die gelernte Harfenspielerin webt in ihre folkigen Popsongs, die mal schwungvoll, mal zurückhaltend scheinen, immer wieder gekonnt ihr ureigenstes Instrument ein, das sich perfekt in ihre Arrangements einfügt und dem Ganzen ein noch schwebenderes Klangbild beibringt. Getragen wird alles von ihrer oft kindchenhaften Stimme, von orientalisch akzentuierten Bruchstücken (Three), Kate Bush-ähnlichen Sounds (Will You) und ohrwurmartigen Melodien (Island).

I wrote ‚Island‘ about that feeling of isolation that comes with worrying that
you may never be special enough

Über allem schwebt trotz optimistischen Grundtönen eine Art Melancholie des Erwachsenwerdens, der Entwicklung, die Jeder für sich durchzustehen hat.
Ihr zweites Solowerk, nun veröffentlicht ohne das Anhängsel Ogden (ja, ihre Harfe hat einen Namen..) im Titel steht im Zeichen der Reife, des Heranwachsens mit all seinen konfusen Gefühlsschwankungen, mit dem Kampf mit sich selbst, begangene Fehler nicht zu wiederholen und sich selbst irgendwie zu verzeihen.

Das Gefühl, nicht speziell genug zu sein, einfach nichts besonderes für Irgendjemanden darzustellen (Island) ist etwas, was

EMILIE KAHN

insbesondere auch unter weiblichen Künstlern feststellen musste.
Es fühlt sich für sie an wie eine Art ständiger Wettstreit um die Gunst, nicht nur die eines möglichen Publikums.

Dass ihr die Bearbeitung ihrer Gefühle und Vorstellungen mit all den allzu menschlichen Schwächen in der hier vorliegenden Form gelungen ist, ist allein schon Grund genug, Ihr immer wieder zuzuhören und auf ihrer Suche zu begleiten.

° ° °

89/100

EMILIE KAHNOutro
Secret City Records, 22.2.2019

emiliekahnco.jpg

Swimmer
Island
Three
Will You
Aquarium
Horse
Don’t
Never Good Enough
Seeking

 

 

// in english:

Melocholy

Something floating in the water, colorful, a swimming wheel, it seems.
It swims against the current, gets stuck in its position.
The sunlight reflects, dazzles, oranges lie scattered on the shore. A confused dream image, children running around, collecting the fruit from the ground, a little girl crying.

EMILY KAHN

has been working on her album
Outro
and finished a dreamy, light, poppy, intense piece.

The trained harp player weaves her very own instrument into her folky pop songs, which sometimes seem swinging, sometimes reserved. It fits perfectly into her arrangements and teaches the whole thing an even more floating sound. Everything is carried by her often childlike voice, by oriental accentuated fragments (Three), Kate Bush-like sounds (Will You) and earworm-like melodies (Island).

I wrote ‚Island‘ about that feeling of isolation that comes with worrying that
you may never be special enough

Above all, in spite of optimistic basic tones, a kind of melancholy of growing up floats, the development that everyone has to go through for themselves.
Her second solo work, now published without the appendage Ogden (yes, her harp has got a name…) in the title, is marked by maturity, by growing up with all its confused fluctuations of feeling, by the struggle with oneself not to repeat mistakes made and to forgive oneself somehow.

The feeling of not being special enough, of simply not representing anything special for anyone (Island, Never Good Enough) is something that

EMILY KAHN

especially among female artists.
It feels to her like a kind of constant competition for favour, not just that of a possible audience.

The fact that she has succeeded in processing her feelings and ideas with all the all too human weaknesses in this form is reason enough to listen to her again and again and to accompany her on her seeking.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.