helmsalee2017-edit-18.jpg

 

(photo & allrights: HELMS ALEE / James Rexroad)

° ° °

Da brennt nur noch ein Rücklicht, der Wagen rollt und rollt, Metall scheppert, ohne das genau gesagt werden kann, woher denn nur dieses Geräusch rührt. Dazu der Geruch von sengendem Plastik, beißend, aber nicht unangenehm.
Die Sonne verglüht hinter dem Hügel am Horizont, Wind kommt auf, ein plötzlicher Stoß von der Seite, nur mit Mühe gelingt es Dir, das Steuer im Griff und das Fahrzeug auf der staubigen Straße zu halten.
Ein fast süßer Dunst steigt auf, über dem Feld, ein Rascheln, Rauschen, KLACK.
Kassette rein.
Bäm.
Weggeschüttelt.
Kopfschmerz hinfort, freie Sicht.

Eigentlich hätte die Abbiegung schon vor ein paar Kilometern kommen sollen, hier ist jedenfalls keine, weit und breit nur diese Straße, seltsam eigentlich, auch kein anderes Auto ist zu sehen.
Ein Gefühl des Alleinseins stellt sich ein, verbunden mit einem unangenehmen Kribbeln im hinteren, unteren Rückenbereich..

Play Dead.

Sie werden mich nicht kriegen, egal, wer sie sein mögen, ich bin ihnen voraus, ein Blitz im Sichtfeld, irgendein heller Schein, dann Stille, auch der Wind scheint unnatürlich plötzlich gebändigt, kein Lufthauch.

Be Rad Tomorrow.

Wenn ich nur lange genug fahre, werde ich den Weg schon finden. Das Navi ist seit einer Weile auf der Suche nach einem Satelliten, die Anzeige ist dunkel, leer.
Ich hab doch jetzt nicht in echt diese bepisste Ausfahrt verpasst?
Wohl schon.

Noctiluca
beamt Dir die Sorgen weg, infernalisch scheinbar, gefühlte Energie plus-Dosis, erfüllt und eingeworfen, sie machen den Weg frei.

HELMS ALEE

donnern was das Zeug hält, preschen in Gitarrensturm und wildestem Gesang voran, voran und voran, kein Blick zurück, kein Umdrehen, keine Rückkehr.
One Way-Ticket, no turning back. Irgendwie brennt die Hölle.

Die Kraft, mit der hier an Melodiesträngen gerüttelt wird, ist greifbar. In Wäldern urwüchsiger Natur in energiegeladenem Schlagzeug, bestimmendem Bass-Spiel und Wechselgesang, der sich in seiner Intensität kaum in Worte fassen lässt. Man spürt die Kraft und die Lust, mit der das Tacoma-Seattler Trio um Ben Verellen, Dana James und Hozoji Matheson-Margullis hier zu Werke gehen.

Screaming Females, Metz, Petrol Girls, Big Brave, Earth, Disappearer, Mastodon – mal elegisches Treiben, gepaart mit Aufschrei und punkiger Attitüde, und immer Metal-Gitarren, mit herausgestoßen, herausgebrüllten Lyrics die sich in Windungen,  kreiselnden Bewegungen manifestieren und süchtig machen.

Eine heftige Kiste, dieses
Noctiluca
aber eine die perfekt gezimmert scheint um alle Emotionen in appetitilichen Portionen zu servieren und dann.. zu warten.

In fantastischer Spielfreude und schrägen Melodien mit Power und noch mehr Power dröhnen sie sich ihren Weg frei.

Machet auf die Tür und dann: In Deckung.
Und macht es laut, schön laut.

° ° °

98/100

HELMS ALEENoctiluca
Sargent House, 26. April 2019

helmsco.jpg

Interachnid
Beat Up
Play Dead
Be Rad Tomorrow
Lay Waste, Child
Illegal Guardian
Spider Jar
Pleasure Torture
Pandemic
Word Problem

° ° °
in english:

Melody and destruction

There is only a tail light burning, the car rolls and rolls, metal rattles, without it being possible to say exactly where this noise comes from. In addition the smell of scorching plastic, biting, but not unpleasant.
The sun burns up behind the hill on the horizon, wind comes up, a sudden push from the side, only with difficulty you manage to keep the steering wheel under control and the vehicle on the dusty road.
An almost sweet haze rises, over the field, a rustling, rustling, KLACK.
Tape getting in.
Bäm.
Shaken away.
Headache away, clear view.

Actually, the turn should have come a few kilometers ago, there’s none here anyway, far and wide only this road, strange actually, no other car can be seen either.
There is a feeling of being alone, combined with an unpleasant tingling sensation in the lower back…

Play Dead.

They won’t get me, no matter who they may be, I’m ahead of them, a flash of lightning in their field of vision, some bright glow, then silence, also the wind seems unnaturally suddenly restrained, no breath of air.

Be Rad Tomorrow.

If I only drive long enough, I will find the way. The GPS has been searching for a satellite for a while, the display is dark, empty.
I haven’t missed this pissed-off exit now, have I?
Probably.

Noctiluca
beam the worries away, infernal seemingly, felt energy plus dose, fulfilled and thrown in, they clear the way.

HELMS ALEE

thunder what the stuff holds, rush in guitar storm and wildest singing ahead, ahead and ahead, no look back, no turn around, no return.
One way ticket, no turning back. Somehow hell is burning.

The power with which the melody strings are shaken here is tangible. In forests of unspoiled nature in energetic drums, decisive bass playing and alternating vocals, which can hardly be expressed in words in its intensity. You can feel the power and the pleasure with which the Tacoma-Seattler trio around Ben Verellen, Dana James and Hozoji Matheson-Margullis go to work here.

Screaming Females, Metz, Petrol Girls, Big Brave, Earth, Disappearer, Mastodon – sometimes elegiac activity, paired with outcry and punk attitude, and always metal guitars, with outcast, outcast lyrics that manifest themselves in twists, spinning movements and make addicted.

A violent box, this
Noctiluca
but one that seems perfectly crafted to serve all the emotions in appetizing portions and then… wait.

In fantastic joy of playing and weird melodies with power and even more power they are roaring their way free.

Open the door and then: Save yourself.
And make it loud, not even only loud.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.