Wolf Parade

(photos/allrights: WOLF PARADE / Pamela Evelyn & Joseph Yarmush / vollersound / Cargo)

 

° ° °

Natürlich und erfahrungsgemäß ist nicht alles Gold was glänzt.
Eigentlich aber ist das total egal und überhaupt nicht notwendig.

So sind hier auf dem neuen Album von

WOLF PARADE

nicht ausschließlich neue Überhits vertreten, trotzdem aber der ein oder andere Song scheint genau richtig um zum geheimen Hit zu werden. Manches mag bei ersten Hören durhaus überraschen aber ist nicht auch / genau das das was ein gutes Album ausmacht?

Hier gibt es wunderbar schaukelanimierende Songs mit kleinen Ecken und Kanten,  aber auch Sahnebonbons und Karamelle werden durch ausgiebiges Lutschen rund und geschmeidig und verschafften ein gutes Mundgefühl.

Die letzten ähnlichen Gefühle beim Hören einer neuen Platte hatte ich vor einigen Jahren mit Desperate Ground von The Thermals.. was daraus geworden ist.. 😉

Jeder einzelne der neuen Songs hat das Zeug dazu, beim Hören aufzuhorchen und – so man es nicht eh im Blut hat – sich zu fragen, hey, cool, wer ist das denn?

Dabei liegt schon ein enormer Wiedererkennungswert in ihren Songs, nicht allein durch die prägnante Stimme von Dan Boeckner, der sich die Gesangsarbeit hin und wieder mit Spencer Krug teilt, ein weiteres Highlight stellt ihr gemeinsam intonierter Auftritt da.. ich mag nicht zu viel verraten..

Es sind über die Maßen unterhaltsame Stücke geworden, an manche erinnert man sich schon beim dritten Hören komplett, andere laufen noch nebenbei, haben aber durchaus das Zeug zu mehr.

Wie oft bei

WOLF PARADE

kommt zusätzlicher Genuss durch mehr Genuss.
Meine dauerhafte Bewunderung für Ihr Cry Cry Cry-Album kam erst, nachdem mehrere Monate vergangen waren und ich, eben wie beschrieben, einfach mehrfach aufblicken musste um zu überprüfen, was denn da gerade meine Ohren verwöhnt.
Manchmal sind Spätzünder keine schlechte Alternative zum „Wow“ auf den ersten Blick.

Beste Voraussetzungen also, für ein dauerhaft Freude bereitendes Vergnügen.

Ihr 80er Jahre Touch, die brillierenden Gitarren, die, wie beim Einstieg in
Thin Mind
in Under Glass zu hören, wie in längst vergangenenen (nie vergessenen) Zeiten à la Big Country galoppieren, die überall übertünchenden Synthies und eine unverkennbare Freude am Zusammenspiel, das gewachsene Verständnis und Vertrauen, das macht dieses Album aus, das macht dieses Album hörenswert und bringt den Spaß direkt ins Wohnzimmer (oder wherever you are). So sind (nicht nur) Against The Day, Forest Green (jaja, das Klima und wir..) und das schleichende Out Of Control Bekenntnisse zu einem aufmerksamen Umgang miteinander in unklaren Zeiten wie diesen.
In gewisser Weise scheinen sie sich gerade selbst (wieder-)entdeckt zu haben.

° ° °

93/100

WOLF PARADEThin Mind
Sub Pop / Cargo, 24.1.2020

wolfparadeco

Under Glass
Julia Take Your Man Home
Forest Green
Out Of Control
The Static Age
As Kind As You Can
Fall Into The Future
Wandering Son
Against The Day
Town Square

live:
2. März Utrecht – Tivoli Vredenburg
3. März Hamburg – Knust
4. März Berlin- Gretchen
6. März Köln – Club Volta
7. März Zürich – Bogen F
8. März Luxembourg – Rotondes
9. März Paris- Petit Bain
10. März Brüssel – Orangerie / Botanique
11. März London – The Dome
13. März Bristol – Thekla
14. März Manchester – Yes (Pink Room)
15. März Dublin – Button Factory

// in english:

Of course and from experience not all that glitters is gold.
But actually it doesn’t really matter and is not necessary at all.

So here on the new album from

WOLF PARADE

not exclusively represent new overhits, but nevertheless one or the other song seems to be just right to become a secret personally hit this year. Some things may surprise you at first hearing, but isn’t that also / exactly what makes a good album?

Here you can find wonderful swing animating songs with little corners and edges, but also cream toffees and caramels become round and smooth by extensive sucking and provided a good mouth feeling.

The last similar feelings when listening to a new record I had some years ago with Desperate Ground from The Thermals… what has become of it… 😉

Every single one of the new songs has what it takes to make you listen and – if it’s not in your blood anyway – to ask yourself, hey, cool, who is that?

There’s a huge recognition value in their songs, not only because of the concise voice of Dan Boeckner, who shares the vocal work with Spencer Krug every now and then, but also because of their joint performance… I don’t want to give too much away…

Some of them are already completely remembered after the third listening, others are still playing on the side, but have the potential for more.

How often with

WOLF PARADE

comes additional enjoyment through more pleasure.
My lasting admiration for your Cry Cry Cry album came only after several months had passed and I simply had to look up several times to see what was pampering my ears.
Sometimes late bloomers are not a bad alternative to „wow“ at first sight.

Best conditions for a lasting pleasure.

Their 80s touch, the brilliant guitars, which, like when I started
Thin Mind
to hear in Under Glass, galloping like in long gone (never forgotten) times à la Big Country, the everywhere whitewashing synths and an unmistakable joy of playing together, the grown understanding and trust, that’s what makes this album worth listening to and brings the fun right into your living room (or wherever you are). So are (not only) Against The Day, Forest Green (yes, yes, the climate change and us…) and the creeping  Out Of Control confessions to an attentive contact with each other in unclear times like these.
In a way, they seem to have just (re)discovered themselves.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.