(photo & allrights: MERCE LEMON / Katie Krulock)



Irgendwie über das hier gestolpert, irgendwo ein Wort gelesen.
Reingehört und reinverliebt.

MERCE LEMON

aus Pittsbourgh klingen auf ihrem neuen Album
Moonth
melancholisch nach letztem Sommer, energiegeladen und spannend, eicht staubig wie das Lieblingsbuch im Regal, das, stets in Gedanken doch nur selten ausgepackt, herausgenommen aus seiner angestammten Position, die Dir im Gedächtnis ist, der Geruch von Büchern, alt, neu, egal, einfach unbeschreiblich.

Unheimlich direkt, sich nicht aufdrängend sondern eher anschleichend, mit freundlichem Blick und Gitarren über Schlagzeug, Gesang über und über mit Gefühl, mit dem Hauch von Country, sei es Galaxie 500, Florist oder die Violent Femmes, sie verbreiten dieses Gefühl, diese Softeiscreme, die im Mund schmilzt und langsam die Speiseröhre heruntergleitet.

Mugs In A Line in ihrer leicht abgefuckten Schrägheit, tönt wie eine nicht wirklich überzeugte Jugendliche beim alljährlichen Kirmes-Stelldichein, bei dem alle heiratsfähigen Mädchen einmal vortreten und etwas singend zum Besten geben müssen, sich präsentieren und eine gute Figur machen. Freilich. Herrlich.

So kommen ihre Songs mal freundlich, oft auf den ersten Blick zurückhaltend, schwebend, in einem ständigen Auf und Ab, überraschend direkt und dann wieder zeitlupenartig zurückhaltend, immer aber überraschend und herzlich.
Zwischen Sonnenschein und drängendem Verlangen, zwischen Tönen, die sich den Weg ins Ohr erst mühsam freischaufeln müssen, den Weg in unser wohliges Bauchgefühl schon inter sich gebracht haben. Srltsam langgezogen, wie im Schlafanzug am Sonntagvormittag, man hat so
seine Pläne, gegen zwanzig Minuten mehr kuscheln unter der Bettdeckr kann aber niemand etwas haben. Also, die Nase nochmal unter dem Deckchen verstzeckt und seufzend die Zeit Zeit sein und verstreichen lassen, ungenutzt, glücklich.

° ° °

96/100

MERCE LEMONMoonth
Darling Recordings, 14.8.2020

Dragon Friends
Chili Packet
Sardines
Moon Shots
Golden Lady Sauerkraut
Baby
Those Eyes
Hystrical Clavicle
Not Other Fruit Exists
Mugs In A Line
Disco Ball
Dolly Sods Blues
Tiny Man
Puddles
Horses






// in english:

A smile and a footstep in you mind

Somehow stumbled over this, read a word somewhere.
Listened to it and fell in love with it.

MERCE LEMON

from Pittsbourgh sound on their new album
Moonth
melancholic after last summer, full of energy and excitement, as dusty as your favorite book on the shelf, which, always in your mind but rarely unpacked, taken out of its original position, which is in your memory, the smell of books, old, new, whatever, simply indescribable.

Eerily direct, not imposing but rather creeping up, with friendly looks and guitars over drums, singing over and over with feeling, with a touch of country, be it Galaxie 500, Florist or the Violent Femmes, they spread this feeling, this soft ice cream that melts in your mouth and slowly slides down your esophagus.

Mugs In A Line in their slightly fucked up weirdness, sounds like a not really convinced teenager at the annual fairground rendezvous, where all marriageable girls have to step forward once and sing something, present themselves and cut a good figure. Of course. Wonderful.

So their songs come sometimes friendly, often at first sight reserved, floating, in a constant up and down, surprisingly direct and then again slow-motion-like reserved, but always surprising and warm.
Between sunshine and pressing desire, between tones that have to dig their way into our ears with great effort, they have already made their way into our comfortable gut feeling. Srltsam elongated, like in pyjamas on Sunday morning, one has so
his plans, against twenty minutes more cuddling under the blanket but nobody can have anything. So, the nose again under the blanket and sighing let the time be time and pass by, unused, happy.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.