Neue Hymnen braucht das Land.
Und manchmal braucht man eben dieses herrlich tönende Herrengesinge, choral, kehlig, hellglöckchenmäßig, mitreissend, hinterfragend, folkloristisch, traditionell oder einfach typisch

FLEET FOXES.

Shore

heißt das neue Album und es hält durchaus das, was man von ihm erwarten konnte.

So quert hier jeden Ton die optimistische Gefühlsduselei, hochpreisend, innehaltend, nachdenklich und in jeder Minute bewundernswert.

Shore

kam ohne großes Tam-Tam, schwupps, eine kurze Meldung am Tag vor der Veröffentlichung, und zack, war es da, als Download oder Stream, digital eben.
In den Händen halten kann man, so ist die Planung, das Album dann im kommenden Jahr.
Zusammen mit der digitalen Veröffentlichung gab es einen das Album begleitendes Video. 15 Lyric-Videos zu ihren Songs, illustrierte Landschaften, Kersti Jan Werdal hat das getan. Etwas ungewöhnlich, aber etwas anders als gewöhnlich ist die Band ja seit ihrem Debüt von vor knapp dreizehn Jahren ja schon immer.

Was hier komplett außer Acht gelassen / weggelassen / als unnötig erachtet wurde ist die Dunkelheit, das Zerfall ankündigende.
Wohl Besonnenheit, selten aber die allumfassende Trauer, greifbares Unglücklichsein. Eher ein Glücklich-Schätzen über die Zeit mit persönlichen Helden, mit Menschen von Bedeutung.

Kein Song, in dem nicht mindestens einmal ein Lächeln Dein Gesicht streift. So schön stellenweise und ganz zart, sanft, anschmiegsam.
Und nur selten einmal zu Tränen reizt. Das kann man vermissen, das kann man aber auch schätzen und in Anbetracht der kälter werdenden Außentemperaturen einfach gut finden, dass hier eine gewisse Wärme verbreitet wird.

HIer wird nichts spontan und überschwänglich gefeiert, dafür gibt es Musik, die für längere Sicht konzipiert ist. Die man auch in zwei (vier, elfe..) Jahren noch und noch einmal für sich entdecken kann.

° ° °
90/100

FLEET FOXES Shore
Sub Pop, 22.9.2020


Wading In Waist-High Water
Sunblind
Can I Believe You
Jara
Featherweight
A Long Way Past The Past
For A Week Or To
Maestranza
Young Man’s Game
I’m Not My Season
Quiet Air / Gioia
Going-to-the-sun Road
Thymia
Cradling Mother, Cradling Woman
Shore


// in english:

Now And Then

The country needs new anthems.
And sometimes you need this wonderful sounding male voice, choral, throaty, light-bellied, rousing, questioning, folkloric, traditional or simply typical

FLEET FOXES.

Shore

is the name of the new album and it definitely lives up to what you could expect from him.

So every note here is crossed by optimistic sentimentality, high-priced, pausing, thoughtful and admirable in every minute.

Shore

came without a big tam-tam, poof, a short message the day before the release, and bam, it was there, as a download or stream, digital, that is.
In the hands one can hold, so the planning is, the album then in the coming year.
Together with the digital release there was a video accompanying the album. 15 lyric videos to their songs, illustrated landscapes, Kersti Jan Werdal did that. Somewhat unusual, but a bit different than usual, the band has been around since their debut almost thirteen years ago.

What has been completely ignored / omitted / considered unnecessary here is the darkness, which heralds decay.
Prudence, but rarely the all-encompassing sadness, tangible unhappiness. Rather a happiness treasure over the time with personal heroes, with people of importance.

No song in which a smile does not touch your face at least once. So beautiful in places and very soft, gentle, cuddly.
And only seldom once to tears. You can miss that, but you can also appreciate that and, considering the colder outside temperatures, you simply like the fact that a certain warmth is spread here.

Nothing is celebrated spontaneously and exuberantly, but there is music designed for the long term. Which you can still discover for yourself in two (four, eleven..) years.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.