photo & allrights: NEW MODEL ARMY / Tina Korhonen / homepage



Einst waren sie mir fast ein wenig zu wild.
Doch dann schlug Zögern in Begeisterung um.
Mitgerissen, zwischen dem Folk der Pogues und dem Soft-Punk der Levellers, Melodien zum Erinnern, Texte zum Nachdenken, kritisch, Problem anpackend, engagiert, oft gespeist aus eigenen Erfahrungen, häufig lyrisch verpackt in moderne, naturverbundene Zeilen, Refrains zum Mitgröhlen, Songs zum wild herumhüpfen.

Thunder & Consolation
war mein erstens Album von ihnen.


I Love The World
Stupid Questions
225
Inheritance
Green And Grey
Ballad Of Bodmin Pill
Family
Family Life
Vagabonds
Archway Towers


Dieses Album ist genau heute vor 32 Jahren erschienen, am 15. März 1989.
Und ich war zu jener Zeit jeden Tag auf’s Neue paralysiert und konnte mich nie zu einem Lieblingslied des Albums entscheiden.

Ob nun Green & Grey, mit seiner Sehnsucht, Stupid Questions mit aufrührerischem Ansporn, das unentschiedene I Love The World. Die Gerechtigkeitshymne Family Life?



Oder doch eher der inzwischen zum Evergreen gewordene Vagabonds?



Ihr viertes Album war meiner Meinung nach ihr energiegeladenstes.
Alles hier schreit nach Bewegung, Protest und Aufbruch.

Und trotz meiner Begeisterung für die Band sollte es in meiner provinziellen niedersächsischen Heimat noch eine ganze Weile dauern, bis ich Justin und seine Mitmusikanten das erste Mal live erleben konnte.



2 Kommentare zu „Musikanten der Woche: JUSTIN SULLIVAN / NEW MODEL ARMY (Teil 1)

  1. Tja, man weiß es nicht.. aber gut, es wird irgendwann wieder Konzerte geben und wahrscheinlich werden wir alle denken: Weißte noch, damals, im Corona-Winter, als alles dicht war?!
    Vielleicht wird es anders, irgendwie.
    Lassen wir uns überraschen.. und New Model Army werden ja in ca. 20 Jahren ihre Abschiedstournee spielen.. Sicher auch in Wien.. 😉

  2. Ich weiß selber nicht, wie ich zu New Model Army gestoßen bin. Ich erinnere mich nur, dass ich im Fernsehen ein Konzert von ihnen beim Taubertal Festival gesehen habe. Hat mir sehr gut gefallen.
    Leider habe ich NMA ein paar Mal in Wien versäumen lassen.
    Und in Zeiten wie diese grübel ich darüber nach, ob das so gescheit war.
    So what… das Leben geht weiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.