Meine Lieben, es ist Sonntag.
Pfinxtsonntag.
Frohe Pfinxten.

Auch im Regen.
Wir haben ein Feuer angemacht. Ende Mai und kalt wie im März.

Und, falls es irgendjemand verfolgt hat: Wieviel peinliche Songs wird Deutschland noch zum ESC schicken müssen, bevor man sich wieder einmal auf alte Tugenden besinnt?
Dieser Kasper in pink gestern war doch schon sehr unerträglich.
Ich habe bis auf eine Minute des Schweizer Beitrags, ein Stück des deutschen Liedchdns und eben den Siegersong nichts von alledem gehört.
Boah.

Und, zurück in die Realität:
Ist das alles jetzt wieder in dieser Geschwindigkeit so dringlich?
Kann man nicht einfach besonnen, vorausschauend agieren?
Nein. Die Ferienzeit steht an.
Der Respekt wir geringer, je sicherer wir uns fühlen.

Macht’s Euch gemütlich.

Ein Kommentar zu „Am Sonntag: Es regnet. Es war ESC. Es ist Pfinxten. Mit PAUL YOUNG.

  1. Den heurigen Songcontest habe ich „versäumt“ und es tut mir nicht weh.
    Ich verbringe den verregneten Tag mit Calvin Russell.

    Schönes verlängertes Wochenende noch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.