Meine Lieben, es ist Sonntag.
Wenn der März ins Land gezogen ist, die Sonnenstrahlen nicht nur ungewohnt hell am Morgen ins Fenster scheinen und beim in die Arbeit fahren den Blick nach vorn nahezu unmöglich machen, ist schon die Zeit gekommen, in der man dieses grüne Blattwerk pflücken und daraus schmackhafte Nahrung herzustellen.

Nur macht der Monat Vier alle Ehre dem alten Spruch, er täte eh, wie’s ihm beliebt.
Und so – haben wir Schnee.
Und auch im Bärlauchfeld finden wir das Weiß über dem Grün.
Was natürlich aber auch eine gewisse Vorreinigung schafft. Und kalte Finger beim Pflücken.
Aber schaut nur, das Pesto, das Brot. So lecker.

Lasst es Euch gut gehen und:
Macht’s Euch gemütlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..