Meine Lieben, es war Sonntag.

Man erntet.
Blaubeeren und Himbeeren, direkt vom Strauch.
Unsere Hunde können das auch.
Tun das auch.
Kürbissi überlassen sie uns.
Die Schnecken tun das auch.

Gestern.
Heute geht wieder alles von vorne los.
Es ist egal, aber.

Man erfährt Dinge.
Die man nicht ändern kann.
Die einen wütend und auch ein wenig traurig machen.

Man hört nichts.
Schreibt Nachrichten ohne Antwort.
Erwartet, wartet vergebens.
Die einen in Sorge stürzen.

Man erlebt.
Das man zueinander gehört.
Das sich unangekündigt Besuch ankündigt.

Man geht.
Ein fremder Bekannter für immer.
In Urlaub.
Und lässt es geschehen.

Man schreibt.
In Hoffnung.

Passt auf Euch auf.
Macht’s Euch gemütlich.


My dear ones, it was Sunday.

One harvests.
Blueberries and raspberries, right off the bush.
Our dogs can do it, too.
Do that too.
Pumpkin pissi they leave to us.
The snails do that too.

Yesterday.
Today, it’s all over again.
It doesn’t matter, though.

One learns things.
That you can’t change.
That make you angry and also a little sad.

One hears nothing.
Writes messages without answer.
Expects, waits in vain.
Which plunge one into worry.

One experiences.
That one belongs to each other.
That unannounced visit announces itself.

One leaves.
A strange acquaintance forever.
On vacation.
And lets it happen.

One writes.
In hope.

Take care of yourself.
Make yourselves comfortable.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..