Elektro Psycho-Hippies, Chaos-Rocker, wer weiß was.

BLACK MIDI

waren schon immer etwas anders.
Sie lassen sich nicht fassen, lassen sich nicht einordnen.

2019 mit Schlagenheim weitgehend überraschend auf der Bildfläche aufgetaucht mit ihren schrägen, nicht zusammenpassenden Rhythmen, dieser aufbrausend unnachgiebigen Energie, nicht zu bändigen, stets ein wenig gehetzt wirkend und mit versteckter Melodie zwischen all dem offensichtlichen Chaos.
Einmal schlafen, gefühlt, Cavalcade erscheint zwei Jahre später.
Und es ergab sich kein grundlegend verändertes Klangbild, mehr Mut, vertont, mehr Vielfalt inmitten der Vielfalt.
Dann, Pandemie.
Jeder durchleidet verschiedenste Zustände, zwischen Angst und Hoffnung, zwischen drohender Gefahr des eigenen Lebens, demgegenüber schützende Impfung oder Unglaube.

Ansagetexte, leise (doch, geht, This Is A Race About To Begin!), alles sich überschlägt, steigert das Tempo, es geht noch schneller, wäre dies eine Punkscheibe wäre Punk nicht tot, zwischen Theater, Improvisation und Fieberwahn, anstrengend, fordernd, um sich greifend. Ein Heulen, unklar definierte Hintergrundgeräusche, darüber der Sprechgesang eines sinatraesken Frankie Goes To Hollywood-mäßigen Um-sich-Schlagens.
Aufbrausend, aufbauend ganze orchester voll Ungewißheit, schräg, wegpusten von Verzagtheit, wir stehen dazu, wir machen anders mit Bewußtsein.
Strukturlos treibend und doch einem Plan folgend, so präsentieren sich die Musiker erneut in einem Labyrinth aus Chanson und Straßenfight.
Hell yes, wie ein Biss ins Lieblingsessen, alle Geschmacksnerven kollabieren vor Enthusiastischem Aufmucken, ein Zucken, ein sich zur Wehr setzen, gegen Ungerechtigkeit und Langeweile.

Zwischen Momus und den Cardiacs wandeln

BLACK MIDI

ihren eigenen Spuren folgend voran und lassen sich, so scheint es, durch nichts stoppen.
Was sich in den Weg stellt wird durch ihre Energie weggepustet und hat Mühe, wiederzukehren.
The Fall meets Talking Heads meets Sleaford Mods – diese Londoner Freakgruppe hat erneut ein Album geschaffen, dass beschäftigt.
So oder so.

° ° °

79/100

BLACK MIDIHellfire
Rough Trade, 15.7.2022

Hellfire
Sugar/Tzu
Eat Men Eat
Welcome To Hell
Still
Half Time
The Race Is About To Begin
Dangerous Liasons
The Defense
27 Questions


// in english:

Chanson & Street fight

Electro psycho hippies, chaos rockers, who knows what.

BLACK MIDI

have always been something different.
They can’t be grasped, can’t be categorized.

In 2019 with Schlagenheim largely surprisingly appeared on the scene with their weird, mismatched rhythms, this effervescent unyielding energy, not to be tamed, always a little rushed and with hidden melody between all the obvious chaos.
Once asleep, felt Cavalcade appears two years later.
And there was no fundamental change in the sound, more courage, set to music, more diversity in the midst of diversity.
Then, Pandemic.
Everyone suffers through the most diverse states, between fear and hope, between imminent danger of one’s own life, against which protective vaccination or disbelief. Announcement lyrics, softly (but, go, This Is A Race About To Begin!), everything rolls over, increases the tempo, it goes even faster, if this were a punk record punk would not be dead, between theater, improvisation and fever madness, exhausting, demanding, reaching out. A howl, vaguely defined background noises, above the chanting of a Sinatraesque Frankie Goes To Hollywood-like knocking around.
Upbeat, uplifting whole orchestra full of uncertainty, oblique, blowing away despondency, we stand by it, we do differently with awareness.
Drifting without structure and yet following a plan, this is how the musicians present themselves again in a labyrinth of chanson and street fight.
Hell yes, like a bite into your favorite food, all taste buds collapse with enthusiastic rebellion, a twitch, a fight back against injustice and boredom.

Between Momus and the Cardiacs walk

BLACK MIDI

walk ahead following their own tracks and let themselves, so it seems, not be stopped by anything.
Whatever gets in the way is blown away by their energy and has trouble coming back.
The Fall meets Talking Heads meets Sleaford Mods – this London freak group has once again created an album that keeps you busy.
One way or another.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..